Corona-Impfung

Die Corona-Impfung in Liechtenstein wird vom Amt für Gesundheit koordiniert und zentral durchgeführt, erfolgt damit also nicht in den einzelnen Praxen. Es wurde hierfür ein eigenes Impfzentrum in der Spoerry Halle in Vaduz eingerichtet. Aufgrund der vorerst noch beschränkten Menge an verfügbarem Impfstoff werden zuerst die Risiko-Gruppen geimpft und erst in einer zweiten Phase steht die Impfung dann der breiten Bevölkerung zur Verfügung. Der Aufruf der einzelnen Risiko-Gruppen erfolgt zuerst gestaffelt nach Alter, beginnend mit der Altersgruppe über 85 Jahre. Es folgen dann die über 80-Jährigen, dann die über 75-Jährigen und zuletzt die über 70-Jährigen. Anschliessend werden die Risiko-Patienten unter 70 Jahren geimpft und dann – voraussichtlich ab April 2021 – besteht auch für die übrige Wohnbevölkerung die Möglichkeit, sich impfen zu lassen.

Der Zeitpunkt der Durchführung der Impfung für die einzelnen Risiko-Gruppen (und später dann auch für die übrige Bevölkerung) wird in erster Linie durch die Verfügbarkeit des Impfstoffes definiert und jeweils rechtzeitig durch das Amt bekannt gegeben. Die älteren Einwohner über 75 Jahre werden dabei zusätzlich direkt und persönlich angeschrieben und zur Impfung aufgefordert und können sich telephonisch über eine dann kommunizierte Hotline ihrer jeweiligen Wohngemeinde anmelden. Alle Impfwilligen unter 75 Jahre müssen sich – zu gegebener Zeit – dann online für die Impfung registrieren.

Die Impfung der über 85-Jährigen hat am 16. April 2021 begonnen und mittlerweile sind alle über 75-Jährigen (Jahrgang 1945 und älter) aufgerufen, sich über die in den Landeszeitungen publizierte Hotline-Nummer ihrer jeweiligen Wohngemeinde telephonisch für die Impfung anzumelden.

Sollte Ihnen der Entscheid bezüglich der Impfung schwer fallen oder bestehen Unklarheiten dazu oder auch zum Anmelde-Verfahren, dann zögern Sie nicht, sich telephonisch oder auch persönlich bei uns zu melden. Soweit es uns möglich ist, werden wir Ihre Fragen gerne beantworten und helfen Ihnen im Bedarfsfall auch bei der Durchführung der Anmeldung.

Corona-Pandemie: Praxis-Information

Die Verlangsamung der Pandemie-Ausbreitung besitzt weiterhin oberste Priorität und entsprechend gilt es, das Infektions-Risiko so weit wie möglich einzudämmen, dies nicht zuletzt natürlich auch in den Arzt-Praxen. Deshalb gelten weiterhin folgende Vorschriften:

  • Alle Patienten sind verpflichtet, während des Aufenthaltes im Praxis-Gebäude eine Schutzmaske zu tragen, welche Mund und Nase bedecken muss.
  • Jeder Patient muss beim Betreten der Praxis sein Hände gemäss entsprechender Anleitung desinfizieren
  • Es muss auch in der Praxis nach Möglichkeit die Abstands-Regel von 1.5 m eingehalten werden.
  • Um die Anzahl Personen, die sich in der Praxis aufhalten, zu minimieren, sollten Begleit-Personen soweit möglich vor dem Haus resp. im Auto warten.
  • Um das Übertragungs-Risiko zu reduzieren, werden sämtliche Zeitungen und Zeitschriften aus dem Wartezimmer entfernt.
  • beim Verlassen der Praxis sollten die Hände noch einmal desinfiziert werden.
  • Wir bemühen uns, zu gewährleisten, dass sich im Wartezimmer nie mehr als 4 Personen zur selben Zeit befinden und Risiko-Patienten oder Personen mit dem klinischen Bild eines Infektes sich zu keinem Zeitpunkt im selben Raum mit anderen Patienten aufhalten.

Selbstverständlich können auch weiterhin Medikamente über die Praxis bezogen werden. Wenn Sie diese telephonisch vorbestellen, können Sie damit Ihre Aufenthaltsdauer in der Praxis verkürzen.

Wir sind während der Sprechstunden-Zeiten auch telephonisch für Sie erreichbar. Zögern Sie nicht, sich bei Problemen oder Fragen auch auf diesem Weg bei uns zu melden, v.a. wenn Sie lediglich eine Frage haben, Ihnen ein allfälliger persönlicher Praxis-Besuch Sorge bereitet oder Sie sich nicht sicher sind, ob Sie überhaupt in die Praxis kommen müssen oder sollen. In begründeten Fällen kann auch ein Termin für einen Hausbesuch vereinbart werden.

Der Corona-Test wird nicht in den Praxen sondern für das ganze Land Liechtenstein zentral täglich im drive through in der Marktplatz-Garage in Vaduz durchgeführt (jeweils 14°°- 17°° Uhr). Sollten Sie für sich einen Corona-Test als notwendig erachten, wenden Sie sich bitte vorgängig an die Corona-Hotline (Tel. +423 235 45 32), welche 7 Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag besetzt ist.

Wenn Sie unter Husten und/oder Fieber leiden oder positiv auf Corona-Virus getestet wurden oder wenn Sie engen Kontakt mit einer positiv getesteten Person hatten resp. aus einem Land mit erhöhtem Ansteckungsrisiko zurückkehren, erhalten Sie auf der Homepage des Amtes für Gesundheit (resp. des BAGs) Auskunft über das weitere Vorgehen:

Quarantäne/Isolation:https://www.llv.li/inhalt/118775/amtsstellen/isolation-und-quarantane
Reise-Rückkehr:https://www.llv.li/inhalt/118794/amtsstellen/reisen-und-quarantane
Länder-Liste:https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/quarantaene-einreisende.html#-2060676916