Corona-Impfung

Die Corona-Impfung in Liechtenstein wird vom Amt für Gesundheit koordiniert und zentral durchgeführt, erfolgt damit also nicht in den einzelnen Praxen. Es wurde hierfür ein eigenes Impfzentrum in der Spoerry Halle in Vaduz eingerichtet.

Die Wohnbevölkerung Liechtensteins kann sich unter http://www.impfung.li online für die Impfung anzumelden. Es wird dabei u.a. auch erfragt, ob man zur definierten Risiko-Gruppe gehört. Hierfür hat das Ministerium eine Liste mit Krankheiten ( http://www.impfung.li) veröffentlicht und nur wer an mindestens einer dieser Krankheiten leidet, gilt auch tatsächlich als Risiko-Patient und wird vorrangig geimpft. In diesem Fall muss dann bei der Impfung im Impfzentrum zwingend ein entsprechendes Attest des Hausarztes vorgelegt werden. Sind Sie also jünger als 65 Jahre und leiden an einer der aufgelisteten Krankheiten (resp. sind sich nicht wirklich sicher, ob dies der Fall ist), dann melden Sie sich bitte in unserer Praxis: wir stellen Ihnen – falls Sie wirklich zur Risiko-Gruppe gehören – dann das für die Impfung erforderliche Attest aus.

Sollte Ihnen der Entscheid bezüglich der Impfung schwer fallen oder bestehen Unklarheiten dazu oder auch zum Anmelde-Verfahren, dann zögern Sie nicht, sich telephonisch oder auch persönlich bei uns zu melden. Soweit es uns möglich ist, werden wir Ihre Fragen gerne beantworten und helfen Ihnen im Bedarfsfall auch bei der Durchführung der Anmeldung.

Corona-Test

Der Corona-Test (PCR-Test) wird für das ganze Land Liechtenstein zentral täglich im drive through in der Marktplatz-Garage in Vaduz durchgeführt (jeweils 14°°- 17°° Uhr). Es handelt sich dabei um das in seiner Aussagekraft zuverlässigste Test-Verfahren und das Resultat liegt in der Regel innert 24 Stunden vor. Der Corona-Test ist für jedermann kostenlos, unabhängig davon, ob Symptome bestehen oder nicht. Eine telephonische Voranmeldung ist nicht mehr erforderlich.

Mittlerweile ist es auch Arztpraxen und Apotheken möglich, den sogenannten Antigen-Schnelltest durchzuführen, bei dem das Resultat innerhalb von 20 Minuten vorliegt, der aber in seiner Verlässlichkeit etwas schlechter ist, als der PCR-Test. Ein positiver Schnelltest muss deshalb durch einen PCR-Test in der Teststrasse nachkontrolliert werden. Wir haben uns allerdings entschlossen, den Schnelltest in unserer Praxis aufgrund des hohen organisatorischen und administrativen Aufwands nicht anzubieten.

Auch die Selbst-Testung zuhause ist mittlerweile möglich, diese Tests sind in ihrer Zuverlässlichkeit aber noch einmal etwas schlechter und es besteht dabei v.a. die Gefahr, dass der Test bei asymptomatischen Corona-Infizierten falsch negativ ausfällt. Und auch hier ist bei positivem Test-Resultat eine Kontrolle durch einen PCR-Test in der Teststrasse zwingend erforderlich.

Bei Fragen im Zusammenhang mit einem Test-Resultat oder einer allfälligen Corona-Infektion können Sie sich gerne an uns oder dann auch an die Corona-Hotline (Tel. +423 235 45 32) wenden, welche 7 Tage in der Woche und 24 Stunden am Tag besetzt ist.

Wenn Sie unter Husten und/oder Fieber leiden oder positiv auf Corona-Virus getestet wurden oder wenn Sie engen Kontakt mit einer positiv getesteten Person hatten resp. aus einem Land mit erhöhtem Ansteckungsrisiko zurückkehren, erhalten Sie auf der Homepage des Amtes für Gesundheit resp. des BAGs Auskunft über das weitere Vorgehen:

Quarantäne/Isolation:https://www.llv.li/inhalt/118775/amtsstellen/isolation-und-quarantane
Reise-Rückkehr:https://www.bag.admin.ch/bag/de/home/krankheiten/ausbrueche-epidemien-pandemien/aktuelle-ausbrueche-epidemien/novel-cov/empfehlungen-fuer-reisende/quarantaene-einreisende.html#-2060676916